männliche C1 - Landesliga

Hinten von links: Julius Bähr, Finn Joneleit, Francis Hagenlocher, Jonathan Klett, Sven Bürkle

Vorne von links: Hannes Maurer, Max Bürkle, Niklas Lawitschka, Levin Moll, Max Schweickhardt, Hannes Raiser

Es fehlen: Maxi Wiedenmann, Yves Steinhilper, Len Lawitschka, Trainer Steffen Härtl, Trainer Florian Probst, Trainer Christian Müller

Vorschau männliche C1 - Saison 2017/2018

Mit dem selbst auferlegten Ziel Landesliga begann für die Jungs der C1 Ende April ein wahrer Quali-Marathon. In der ersten Qualirunde reichte ein Sieg gegen Feuerbach, um sich für die Platzierungsrunde im Bezirk zu qualifizieren. In dieser Platzierungsrunde sollte dann wieder ein Sieg, diesmal gegen Cannstatt, ausreichen, um die Teilnahmeberechtigung für die HVW-Quali zu erlangen.

In der HVW-Quali kämpfte man dann an zwei Samstagen (27. Mai in Albstadt und 24. Juni in Friedrichshafen) in Hin- und Rückrunde um den Einzug in die Landesliga. Gegner waren die HSG Albstadt, die HSG Friedrichshafen-Fischbach und die JSG Deizisau-Denkendorf. In den sechs Spielen fuhren unsere Jungs drei Siege ein und erreichten schlussendlich souverän das gesteckte Ziel Landesliga.

Ende September begann dann endlich die „richtige“ Saison. Zum Start bekam man es direkt mit einem der stärksten Gegner der Liga, der SG H2Ku Herrenberg, zu tun. Wenig überraschend stand am Ende eine deutliche Niederlage. Bereits im zweiten Spiel konnten die Jungs aber das erste Erfolgserlebnis feiern. Beim weitesten Auswärtsspiel der Saison, gegen die HSG Baar, gewann man souverän mit 28:21. In den darauffolgenden Spielen wurde allerdings deutlich, dass der Anpassungsprozess an die Landesliga noch ein wenig dauern würde. Immerhin ist es für alle Spieler das erste Jahr auf Verbandsebene. Und dennoch konnten die Jungs bereits Anfang Dezember, im Rückspiel gegen Herrenberg, beweisen, dass sie auch mit den stärksten Gegnern dieser Liga mithalten können. Man verlor zwar, aber konnte das Spiel bis kurz vor Schluss ausgeglichen gestalten, trotz eines Feldspielers im eigenen Tor. Nach acht von 14 Spielen belegt die Mannschaft mit 4:12 Punkten einen soliden 6. Rang. Für die Rückrunde gilt es nun, weiter Fehler auszumerzen und sich sowohl im Angriff als auch in der Abwehr weiterzuentwickeln.

Aktuelles männliche C1

  • 1
  • 2
mC1: Kantersieg gegen den TV Stetten

Das dritte Spiel gegen den Tabellenletzten, was soll das heißen. Fast der erste Kontakt und schon eine gelbe Karte für einen...

Jetzt anmelden zum Handball-Camp 2019!

In Kooperation mit der Deutschen Kinderhandball-Akademie bietet der HSC Schmiden/Oeffingen wieder ein Handball-Camp an. Dieses...

mC1: Auswärtssieg gegen Remshalden

Das Spiel startete mit einer schnellen 0:3-Führung unserer Jungs. Auf den 1:5-Rückstand reagierte der Trainer der Remshaldener...

mC1: 28:21-Sieg gegen Schwaikheim im ersten...

Nachdem unsere Mannschaft die HVW-Qualifikation nicht erreichte, spielen unsere Jungs nun in der Bezirksliga. Das Erreichen der...

Wöchentliches Stützpunkttraining der DKHA ab...

Jetzt auch für die Jahrgänge 2007 und 2008 möglich.

Jugendturniere

An zwei aufeinander folgenden Wochenenden besuchten Jugendmannschaften des HSC zwei Übernachtungsturniere.

Quali männliche C-Jugend am 12.05.18

Am 12.05.18 fand die zweite Qualirunde auf Bezirksebene statt. Gespielt wurden in zwei Gruppen. Die Gegner von SchmOeff waren...

Quali männliche C1

Zur ersten Qualifikationsrunde für die Saison 2018/19 musste die mC1 am vergangenen Samstag gegen den HSV Stammheim/ Zuffenhausen...

mJC1 beschließt Saison mit einem Sieg

Noch einmal mussten die Young Pumas die Krallen zeigen um die Gäste der SG Ober-/Unterhausen in die Schranken zu verweisen.
In...

mJC1 unterliegt bei der SG Schozach-Bottwartal

Im letzten Auswärtsspiel der Saison bekamen die Young Pumas erneut deutlich die Grenzen aufgezeigt. Eine Achterbahn der Gefühle...

  • 1
  • 2