Weibliche D1 - Bezirksliga

Stehend von links: Erinda Zogaj, Marie Raiser, Angelina Merz, Pauline Schmid, Trainerin Larissa Bürkle

Sitzend von links: Benedicte Moko, Jennifer Jerger, Melina Lomuscio, Lena Bürkle, Nathalie Jerger, Sarah Roßmeißl, Aylin Wyhler

Es fehlen: Marlen Pfeiffer, Trainerin Lena Ugele

Vorschau weibliche D1 - Saison 2017/2018

Die weibliche D1 und ihre Stärken

Mimi: fängt Bälle raus, gibt nie auf, aggressiv in der Abwehr, gute Laune

Lena: sehr gut im Tor, auch auf dem Feld gut, Allrounderin

Pauline: starker Schuss, Konterpässe, 1:1, Übersicht, vernünftig

Sarah: aggressiv in der Abwehr, sehr lernfähig, gute Integration aus der E-Jugend heraus

Erinda: lernbereit, gute Entwicklung, gute Laune

Nathi: guter Wurf von außen, trifft gut 7-Meter, Linkshänderin, hilfsbereit im Training

Jenny: 1:1, Freilaufen, präziser Sprungwurf, Überzieher

Marlen: schnell, starker Wurf, läuft Konter

Aylin: läuft sich immer frei, gute Ausdauer, sehr schnell, 1:1

Angelina: guter Wurf, Übersicht, lernbereit

Marie: kann auf jeder Position spielen, guter Wurf, gute Integration aus der E-Jugend heraus

Bene: Beidhänder, lernbereit, starker Schuss

Aus all diesen Stärken ergibt sich unsere weibliche D1.

Wir als Trainer sind sehr stolz auf unsere Mädels. Sie haben sich seit dem Mannschaftswechsel im März zu einem super Team entwickelt. Da wir eher unerwartet die Qualifikation für die Bezirksliga geschafft haben, war uns klar, dass es keine einfache Saison werden wird. Doch unsere Mädels geben in jedem Spiel ihr Bestes und können auch aus Niederlagen viel lernen. Auch bei manchmal deutlichen Spielständen haben sie nie aufgegeben und immer weitergekämpft. Und das wichtigste: sie gewinnen und verlieren als Team, ohne dass es Zickereien oder Streit gibt.

Wir sind jetzt schon sehr zufrieden, wie unerwartet gut die Saison bisher verlaufen ist und hoffen, dass sich die Mädels weiterhin so gut entwickeln.

Die weibliche D-Jugend und die Trainerinnen Larissa und Lena

Aktuelle Berichte

mD1: Zerfahrenes Spiel mit einem erkämpften Sieg

HSC Schmiden/Oeffingen 2004 - TSV Alfdorf/Lorch 18:17

mB1: Beeindruckte Gäste behaupten sich

Mit ihren ersten beiden Auftritten hatten die B-Jugendlichen der Handballregion Bottwar bei Lukas Lehmkühler Eindruck...

mC1: Kantersieg gegen den TV Stetten

Das dritte Spiel gegen den Tabellenletzten, was soll das heißen. Fast der erste Kontakt und schon eine gelbe Karte für einen...

mB1: Deutlicher Heimsieg gegen die JSG Echaz/Erms

Bis auf einen Spieler konnte die B1 gegen die Jugendmannschaft aus Pfullingen/Metzingen-Neuhausen wieder alle Spieler zum Einsatz...

Jetzt anmelden zum Handball-Camp 2019!

In Kooperation mit der Deutschen Kinderhandball-Akademie bietet der HSC Schmiden/Oeffingen wieder ein Handball-Camp an. Dieses...

mB1: SG H2Ku Herrenberg vs. HSC...

Mit vier Ausfällen im Vergleich zum Saisonauftakt gegen Remshalden, ging es am Sonntagnachmittag zum ersten Auswärtsspiel der...

mC1: Auswärtssieg gegen Remshalden

Das Spiel startete mit einer schnellen 0:3-Führung unserer Jungs. Auf den 1:5-Rückstand reagierte der Trainer der Remshaldener...

mJB2 legt völlig verpatzten Saisonstart auf's...

Hatte man bei der 24:27 Auftaktniederlage der neuformierten Mannschaft der B2 zum Saisonstart bei der Hbi Weilimdorf/Feuerbach...

mD1: HSC setzt sich klar im Derby durch

Gleich am 2. Spieltag der Bezirksliga hatte der HSC den stark eingeschätzten SV Fellbach zu Gast. Durch eine konzentrierte und...

mC1: 28:21-Sieg gegen Schwaikheim im ersten...

Nachdem unsere Mannschaft die HVW-Qualifikation nicht erreichte, spielen unsere Jungs nun in der Bezirksliga. Das Erreichen der...