Männliche B2

mJB2 HSC Schmiden Oeffingen

Hintere Reihe von links: Trainer Volker Rieger, Maximilian Keller, Jona Rieger, Moritz Roßmeißl, Lasse Türk, Leo Rau, Trainer Frank Würmle

Vordere Reihe von links: Konstantin Würmle, Tim Theil, Noah Großmann, Marc-Aurel Schelbert, Julius Braun

Es fehlen: Yannik Schlauch, Philipp Rieger

 

Männliche B2 - aktuell

Weitere Informationen

Aktuelle Berichte

mJB2: Verdiente Niederlage in Bittenfeld

  16.01.2019 •     Handball Jugend Männliche B2
Das erste Spiel des neuen Jahres führte die B2 in die Gemeindehalle nach Bittenfeld. Die Bittenfelder stehen in der Tabelle zwei Plätze vor den Young Pumas und sollten unter normaler Umständen eigentlich zu bezwingen sein.

Das erste Spiel des neuen Jahres führte die B2 in die Gemeindehalle nach Bittenfeld. Die Bittenfelder stehen in der Tabelle zwei Plätze vor den Young Pumas und sollten unter normaler Umständen eigentlich zu bezwingen sein.
Der HSC kam von Beginn an besser ins Spiel und sorgte erstmal, ohne sich groß anstrengen zu müssen, für klare Verhältnisse. Bis zur elften Spielminute spielte man sich einen vier Tore Vorsprung heraus, 3:7 stand es da. Die Bittenfelder Mannschaft machte es den Gästen bis dahin auch nicht allzu schwer, sich in Szene zu setzen, und lud die Gäste immer wieder zu einfachen Toren ein. Dem HSC reichte eine mittelmäßige Leistung, vorne wie hinten bis zu diesem Zeitpunkt aus, um sich locker zu behaupten.
Eigentlich setzte sich der leichte Aufwärtstrend der vergangenen Spiele fort, kein schönes, aber ein erfolgreiches Spiel, so dachte man.
Eine wieder einmal völlig unnötige Zeitstrafe gegen die Young Pumas brachte dann die Wende zugunsten der Gastgeber.
Tor um Tor schmolz der Vorsprung dahin, die Führung folgte in der 18. Minute 11:10.  Die Gäste hatten nichts entgegenzusetzen und so war es bezeichnenderweise ein grober technischer Fehler, der zum Halbzeitstand von 15:13 führte.
Schon nach fünf Minuten waren die Young Pumas zurück aus den Kabinen und trabten durch die Halle.
Halbzeit zwei begann wie die erste geendet hatte, eine körperlich robust spielende Bittenfelder Mannschaft nutzte die Lücken der schlecht verteidigenden Gastmannschaft ein ums andere Mal und bestrafte die technischen Unzulänglichkeiten konsequent. Die Angriffe der Young Pumas dagegen waren behäbig, meist ohne Tempo und Spielwitz, letztlich somit auch nicht effizient genug.
Schnell bauten die Gastgeber so ihre Führung aus, zeitweise betrug der Vorsprung sieben Tore.
Die Young Pumas ergaben sich ihrem Schicksal und verloren am Ende verdient mit 29:24.
Das nächste Spiel führt am 27.01. nach Degerloch zu den Kickers, wenn die Schmidener dort nur ansatzweise bestehen wollen, muss Einsatz und Leistung gehörig gesteigert werden.
Es spielten: N. Lawitschka (Tor), M. Wiedenmann (2), B. Altmann (1), M. Bürkle, V. Altmann, M. Schweickhardt (1), Y. Steinhilper (7), F. Rößle (1), S. Bürkle (4), J. Bößenecker , F. Weißer (4), F. Hagenlocher (4), T. Opferkuch