Weibliche C1

Hintere Reihe von links nach rechts: Trainer Felix Link, Serena Morrone, Nelli Bähr, Britta Köberle, Maja Haak, Sarah Herb, Trainerin Luca Lawitschka

Vordere Reihe von links nach rechts: Sophia Unzeitig, Maya Kern, Aileen Obergfäll, Maja Pohl, Fiona Paul, Lena Faißt

Weibliche C1 - aktuell

Weitere Informationen

Aktuelle Berichte

wC1: Auswärtsniederlage bei der TSG Schwäbisch Hall
  09.12.2019 •     Handball Jugend Weibliche C1

Am Samstag, den 07.12.19 ging es für die weibliche C-Jugend nach Schwäbisch Hall.

Es war die erste Partie gegen die TSG Schwäbisch Hall und die Tabellenplatzierung machte Hoffnung. Der Start sah für die HSC Mädels auch nicht schlecht aus. Eine 3:3 Abwehr des Gegners entsprach eigentlich für die Schmoeff-Spielweise. Die ersten 15 Minuten der 1. Halbzeit wurde eine ausgeglichene Partie geboten. Doch dann riss der Faden. Es schlichen sich viele Fangfehler und eine schlechte Torausbeute ein. Dazu kam noch eine viel zu lasche Abwehrarbeit. Der Gegner zog innerhalb kürzester Zeit mit 5 Toren davon. Man konnte sich zwar noch auf 3 Tore heranspielen, musste aber mit 10:13 in die Kabine.

Die zweite Halbzeit startete hoffnungsvoll. Das mannschaftliche Zusammenspiel und die Schnellligkeit blitzten kurzzeitig auf. Leider konnte dies nicht lange gezeigt werden. Eine Häufigkeit von technischen Fehlern machten es unmöglich, die TSG Schwäbisch Hall weiter unter Druck zu setzen. Auch wenn man am Schluss die klare konditionelle Überlegenheit durch eine sehr offensive Abwehr ausnutzen wollte, waren alle HSC Spielerinnen immer einen Schritt zu langsam. Am Ende verlor man deutlich mit 16:22.

Aber auch gilt es nicht den Kopf hängen zu lassen. Die Herausforderung wird angenommen.

Es spielten: Selina Nossak, Selina Eitel, Marie Raiser, Pauline Schmid, Pia Brause, Aylin Wyhler, Sarah Roßmeißl, Nathalie Jerger, Jennifer Jerger, Lena Bürkle, Marina Markovic und unterstützend durch Marlen Pfeiffer (verletzt).