HSC beim Kempa-Allgäu-Cup 2019
  18.07.2019 •     Handball Jugend

Raus aus der Schule, ab nach Hause, essen und los geht’s.

Raus aus der Schule, ab nach Hause, essen und los geht’s.

Am Freitagmittag ging es für 91 Spielerinnen und Spieler sowie für 14 Trainerinnen und Trainer nach Wangen im Allgäu zum größten Jugendturnier innerhalb Deutschlands. Zunächst einmal musste man die größte Hürde bewältigen: Wie koordiniert man den Zeltaufbau für so viele Teilnehmer? Schnell wurde ein Platz gefunden und die Zelte wurden aufgebaut.

Am Samstagmorgen ging es gleich um 9 Uhr für einige Mannschaften mit dem ersten Spiel los. Im Verlauf des Tages schaute man die Spiele der anderen Jugendmannschaften des Vereins an und feuerte sich gegenseitig an. Dabei schnitten besonders die männliche D-Jugend, die männliche C-Jugend, die weibliche C-Jugend und die männliche A1 gut ab. Diese Mannschaften schafften es jeweils auch mindestens in die erste Runde der Finalspiele. Die männliche C-Jugend erreichte mit einem 3. Platz die beste Platzierung des HSC.

Am Sonntagnachmittag wurden wir dann vom Regen überrascht - genau in dem Moment, als alle beladen mit dem ganzen Gepäck auf dem Weg zum Bus waren – und stiegen klatschnass in den Bus ein, mit dem wir knapp drei Stunden später wieder auf dem Parkplatz ankamen.