mJC1: Unnötige Niederlage nach Fehlwurffestival im ersten Heimspiel
  01.10.2019 •     Handball Jugend Männliche C1

HSC Schmiden/Oeffingen – Bregenz Handball 22:31 (11:18)

Nach der Niederlage beim Topfavoriten der Liga, der JSG Balingen/Weilstetten, sah man dem eigenen Heimspielauftakt gespannt entgegen. Nach einer 2:0-Führung zu Beginn der Partie, welche leider die letzte des ganzen Spiels bleiben sollte, begann das Fehlwurffestival. Bedingt durch die eklatant schwache Chancenverwertung lud man die Bregenzer Jungs zu einfachen Kontertoren ein. Daraus resultierte ein Sieben-Tore-Rückstand zur Halbzeit.

Da die Wahrscheinlichkeit für einen Sieg nun äußerst gering war, bestand die Aufgabe für die kommenden 25 Minuten darin, sich vor den rund 100 Zuschauern gut zu verkaufen. Dies gelang im Großen und Ganzen. Die zweite Halbzeit war eine ausgeglichene Angelegenheit. Sehr viele Zeitstrafen auf beiden Seiten, zu großem Teil auch nicht gerechtfertigt, ließen das Spiel jedoch nur so vor sich hinplätschern. Einer Aufholjagd stand man sich selber im Wege, da die Chancenverwertung weiterhin auf ganz niedrigem Niveau gehalten wurde. Am Ende stand eine deutliche und an dem Tag auch verdiente Neun-Tore-Niederlage auf der Anzeigetafel. Mit über sage und schreibe 30 Fehlwürfen wird es schwierig ein Handballspiel zu gewinnen, vor allem in der WOL.

Bei so einer deutlichen Niederlage klingt der Zusatz „unnötig“ etwas realitätsfern, aufgrund der gut herausgespielten Chancen und nur der Fahrlässigkeit im Abschluss ist dieser aber hier durchaus angebracht.

Deshalb hoffen wir auch bei den nächsten Heimspielen so viele Zuschauer begrüßen zu dürfen und setzen alles daran, nicht nur bis zum Wurf Handball zu spielen, sondern bis der Ball im Tor ist.