Die Spielrunde wird für beendet erklärt
  11.02.2021 •     Jugend Männer Frauen

Sehr geehrte Vereinsvertreter, sehr geehrte Sportkameradinnen und Sportkameraden, das Präsidium des Handballverbandes Württemberg e. V. hat in seiner Sitzung vom 10.02.2021 beschlossen, den Spielbetrieb für die Saison 2020/2021 zu beenden.

Die anhaltende Corona-Pandemie in Verbindung mit einer notwendigen ordentlichen Vorbereitungszeit zum Schutze der Mannschaften vor Verletzungen über 4-6 Wochen führt dazu, dass selbst die einfache Runde (Hinrunde) nicht bis zum 30.06.2021 beendet werden kann.

Das Präsidium hat ferner beschlossen, dass es keine sportlichen Auf- und Absteiger in dieser Saison in den Spielklassen des Verbandes und seiner Bezirke geben wird.

Die Spielklasseneinteilung im aktiven Bereich bleibt für die Saison 2021/2022 erhalten. Vereine, die sich sportlich oder wirtschaftlich nicht in der Lage sehen, eine Spielklasse zu halten, können freiwillig eine Klasse tiefer antreten.

Im Bereich der Jugend wird der Beschluss des Verbandstages, einen geregelten Freundschaftsspielbetrieb anzubieten, aufgehoben, da die Saison in der Jugend ohnehin zum 28.02.2021 beendet worden wäre. Es wird versucht, unter allen Umständen eine sportliche Qualifikation für die Runde 2021/2022 zu ermöglichen.

Der Verband wird seine Qualifizierungsoffensive verstärkt fortsetzen und insbesondere in die Fortbildung von Jugendtrainern und in die Aus- und Fortbildung von Kinder- und Jungendhandballspielleitern sowie Schiedsrichter-Neulingen investieren.

Für die Ausbildung von C-Trainern laufen die Planungen.

Unser Dank gilt allen am Handball Beteiligten für die guten Nerven, für das Verständnis und die kreativen Lösungen, um unsere Sportart auch in dieser Zeit zu betreiben und die Fahnen hoch zu halten. Danke auch allen Unterstützern, die dem Handballsport die Treue gehalten haben und halten werden. Bleibt alle gesund, lasst euch impfen, damit die Chance auf eine Saison 2021/2022 steigt.

Die Gesundheit ist für uns alle unser höchstes Gut.

 

gemäß § 29 Satzung HVW. Änderung Spielbetrieb Spieljahr 2020/2021 und 2021/2022

Das Präsidium des HVW hat in seiner Sitzung (Videokonferenzschaltung) am 10.02.2021 zum Spielbetrieb des laufenden Spieljahres 2020/2021 und für das kommende Spieljahr 2021/2022 folgende Beschlüsse/Entscheidungen gefasst, die mit der Veröffentlichung Gültigkeit haben.

Entscheidungen

  1. Die Spielrunde 2020/2021 für alle Spielklassen der Aktiven und der Jugend im Handballverband Württemberg e. V. (Verband und Bezirke) wird für beendet erklärt.
  2. Auf- und Absteiger aus den einzelnen Spielklassen gibt es für die Spielsaison 2020/2021 nicht.
  3. Eine Ehrung von Meistern erfolgt nicht.
  4. Die Mannschaftsmeldungen und Spielklasseneinteilung im aktiven Bereich zum Spieljahr 2020/2021 werden in das Spieljahr 2021/2022 übertragen.
  5. Vereine, die sich sportlich oder wirtschaftlich nicht in der Lage sehen, die Spielklasse zu halten, können freiwillig eine Klasse tiefer antreten.
  6. Es wird versucht, unter allen Umständen im Bereich der Jugend eine sportliche Qualifikation für die Saison 2021/2022 durchzuführen.

Quelle: Handball Verband Württemberg