mC1: Couragierte Leistung gegen Göppingen
  14.10.2019 •     Handball Jugend Männliche C1

Am Sonntag, den 13.10.2019 traten die Jungs der C-Jugend des HSC SchmOeff in der heimischen Oeffinger Halle gegen die TPSG Frisch Auf Göppingen an.

Spannend für die zahlreichen Zuschauer war zu Beginn, wie sich die Mannschaft nach der bitteren Niederlage der Vorwoche gegen beim TV Bittenfeld präsentieren würde. Man merkte von der ersten Sekunde an, dass die Jungs dem heimischen Publikum eine Reaktion zeigen wollten. Hochkonzentriert und mit vollem Einsatz ging die Mannschaft in die Partie, was sich auch gleich in einer 3:1 Führung widerspiegelte. Die Göppinger hatten ihre beiden ersten Spiele gewonnen und zeigten alsbald ihre Klasse, indem sie nach 13 Minuten den Ausgleich schafften und auch in Führung gingen. Der HSC blieb aber dicht dran, so dass es zur Pause nur 7:8 für die Göppinger stand.Im zweiten Durchgang hielt der HSC bis zum Stand von 10:10 in der 28.Minute gut mit, dann jedoch kam eine zwischenzeitliche schwächere Phase, in der die Chancen nicht konsequent genutzt wurden und der Unparteiische aus Sicht des HSC leider zu oft statt Tor nur Foul pfiff und somit den Vorteil verwehrte.

Am Ende des Spiels standen sechs solcher Pfiffe zu Buche. Göppingen nutze die Aufregung samt unkonzentriertem Angriffsspiel und setzte sich hier bis auf neun Tore zum Stand von 13:21 in der 42. Minute ab. Dann allerdings besannen sich die Jungs des HSC wieder auf ihre Fähigkeiten, bewiesen Kampfgeist, gingen in der Abwehr konsequenter zur Sache und schlossen vorne wieder sicherer ab. Sie kamen wieder deutlich heran, am Ende reichte es zu einem 19:23, was aber dennoch ein respektabler Ausgang des Spieles darstellt. Hierdurch zeigten die Spieler des HSC, dass sie unbedingt in diese höchste Klasse gehören und die Leistung lässt auf weitere Fortschritte und auf tolle temporeiche Handballspiele hoffen, damit auch weiterhin viele Zuschauer zum Anfeuern in die Halle kommen.

Es spielten:Julius Braun (Tor), Kian Lünig (Tor), Eric Geßwein, Lino Klein, RobinPaul, Moritz Roßmeißl, Marc-Aurel Schelbert, Nick Traub, Matti Thülly,Luca Vogl, Ferdinand Würmle, Pit Wögerer